Sie haben das Recht zu schweigen. Henryk M. Broders Sparring-Arena

Henryk M. Broder

21.02.2007   15:45   +Feedback

Volker, hör die Signale!

Nachricht von I.E. Dammasch, Brüssel:

Hi,
das mit den bewaffneten Mullahs auf dem Faschingsumzug findet Volker
Beck nicht witzig? Das finde ich sogar sehr witzig, angebracht und
ueberfaellig! Was ich gar nicht witzig finde, ist die windelweiche
Reaktion meiner Partei auf die Gefahr des Islamismus. Wir als
Buergerrechtspartei haben nicht nur die Pflicht, unsere Einwanderer und
Mitbuerger gegen Rechtsradikale zu schuetzen. Wir haben auch die
Pflicht, sie gegen Hetzer, Unterdruecker und Fundamentalisten aus den
eigenen Reihen zu schuetzen. Multi-Kulti gern, aber bitte auf dem Boden
von Freiheit und Grundgesetz; keine Toleranz fuer Feinde der Toleranz!
Das ist sicherlich auch die Meinung von vielen friedlichen muslimischen
Mitbuergern, die uns waehlen und die darauf vertrauen, dass Staat und
Parteien ihre Rechte kompromisslos verteidigen.

Ich warte eigentlich schon lange auf eine offene Kampagne in dieser
Richtung. Ich stelle mir ein Wahlplakat vor, auf dem steht:

“Wenn du dies lesen kannst,
danke deiner Deutschlehrerin.

Wenn du dies lesen kannst,
ohne den Schleier zu lueften,
danke der deutschen Verfassung.

Buendnis 90 / Die Gruenen.
Politik ohne Schleier.”

Da werden wir womoeglich ein paar falsche Freunde verlieren, aber mit
etwas Glueck viele richtige gewinnen. Und sagt mir nur nicht, dass ich
mittlerweile in der falschen Partei bin.
I.E. Dammasch


Nachricht von M. Rieboldt, Bielefeld:

Bei Volker Beck wundert mich nichts mehr, wenn ich
lese, dass er fuer die Entkriminalisierung von Sex
mit Kindern eintritt:
Volker Beck in seinem Beitrag “Das Strafrecht
ändern?: Plädoyer für eine realistische
Neuorientierung der Sexualpolitik” in: Angelo
Leopardi (Hg.): “Der pädosexuelle Komplex”,
Foerster, Berlin 1988:

“Als Etappenziel kann hier nur eine Versachlichung
der Diskussion um das Problem der Pädosexualität
vorgeschlagen werden. Als strafrechtliche
Perspektive wäre hier z.B. eine Novellierung ins
Auge zu fassen, die einerseits das jetzige
‘Schutzalter’ von 14 Jahren zur Disposition stellt
... Eine Entkriminalisierung der Pädosexualität ist ...
dringend erforderlich…”
M. Rieboldt, Bielefeld

 

 

Permanenter Link

Achgut  Kultur  

Die Achse des Guten