Sie haben das Recht zu schweigen. Henryk M. Broders Sparring-Arena

Henryk M. Broder

25.08.2008   23:00   +Feedback

Micheline, unverschleiert

Die Schweizer Außenministerin, Micheline Calmy-Rey, ist für ihre originellen Ideen bekannt. Jetzt hat sie sich selbst übertroffen. Sie will mit Osama Bin Laden in einen Dialog treten. Direkt, von Mann zu Mann. Faut-il «rechercher le dialogue sans discrimination - quitte à s’asseoir à la table d’Oussama Ben Laden?», s’est interrogée Mme Calmy-Rey devant ses ambassadeurs réunis à Berne pour leur conférence annuelle. http://www.liberation.fr/actualite/monde/347478.FR.php
Spätestens seit dem Anschlag vom 11. September 2001 ist der Tenor in den westlichen Demokratien einhellig: mit Terroristen wird nicht verhandelt. Doch die Schweizer Aussenministerin will mit diesem Tabu brechen. Wie die französische Zeitung «Le Monde» berichtet, ist Aussenministerin Micheline Calmy-Rey bereit, «sich mit Osama Bin Laden an einen Tisch zu setzen und einen Dialog mit dem Terrorfürsten zu initiieren.»
http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/Micheline-CalmyRey-will-Osama-Bin-Laden-treffen/story/11684982

Im Juli hatte sie erklärt, ein Minarett-Verbot würde die Sicherheit der Schweiz gefährden. “Foreign Minister Micheline Calmy-Rey has said a minaret ban would threaten security, and the country’s seven-member ruling council said this month it would “naturally be recommending that parliament and the electorate vote against the initiative.” http://www.reuters.com/article/oddlyEnoughNews/idUSL931022420080730

Nur ein paar reaktionäre Schweizer sehen im Wirken ihrer Außenminsterin eine Gefahr für die Schweiz und würden MCR gerne für OBL eintauschen.

Permanenter Link

Achgut  Ausland  

Die Achse des Guten