Sie haben das Recht zu schweigen. Henryk M. Broders Sparring-Arena

Henryk M. Broder

02.02.2009   21:10   +Feedback

Das 11. Gebot: Du sollst den Islam nicht beleidigen! Es könnte böse enden

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, hat die Vollversammlung der UN eine Resolution gegen “religiöse Diffamierung” verabschiedet; die einzige Religion, die in der Resolution explizit genannt wird, ist der Islam, dessen Angehörige bekanntlich sehr empfindlich auf Kritik reagieren und ihre Friedfertigkeit gerne mit der Forderung nach dem Tod von Ketzern wie Salman Rushdie und Karikaturisten wie Kurt Westergaard unter Beweis stellen.

“In an 83 to 53 vote, with 42 abstentions, the U.N. General Assembly urged nations to provide “adequate protections” in their laws or constitutions against “acts of hatred, discrimination, intimidation and coercion resulting from defamation of religions and incitement to religious hatred in general.” Only Islam and Muslims are specifically named in this resolution against religious defamation, sponsored by Uganda on behalf of the 57-member Organization of the Islamic Conference, and cosponsored by Belarus and Venezuela. Opponents included the United States, a majority of European countries, Japan and India.
http://www.washingtontimes.com/news/2009/feb/02/a-free-speech-killer/

Derweil wird in Holland ein Verfahren gegen den Abgeordneten Geert Wilders vorbereitet, der den Islam eine “totalitäre Ideologie” genannt und mit Kommunismus und Faschismus verglichen hat. http://www.youtube.com/watch?v=Ex2ZG_qUDKk
http://pajamasmedia.com/blog/europes-war-on-free-speech/

In Österreich wurde eine FPÖ-Abgeordnete zu 24.000.- Euro und und drei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt, weil sie sich abfällig über den islam und den Propheten Mohammed geäußert hatte: http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/446266/index.do

Und hier sehen Sie, wie die englische Polizei für Ruhe und Ordnung sorgt, ohne dabei die Moslems zu beleidigen oder zu provozieren: http://www.dailymail.co.uk/news/article-1133120/Police-ran-away-jeering-Gaza-demonstrators.html

Wahrscheinlich wollte die Londoner Polizei durch ihr respektvolles Verhalten einen Beitrag zur Integration leisten:
http://www.welt.de/politik/article3099249/Islamrat-fordert-mehr-Respekt-fuer-Muslime.html

Permanenter Link

Achgut  Wissen  

Die Achse des Guten