Sie haben das Recht zu schweigen. Henryk M. Broders Sparring-Arena

Henryk M. Broder

10.03.2010   14:07   +Feedback

Antisemit oder Arschloch? Oder beides?

Was bringt einen erfolglosen und bedeutungslosen Duisburger Kommunalkpolitiker dazu, sich über Israel zu echauffieren, als stünde seine eigene Existenz auf dem Spiel? Was bringt ihn dazu, das Existenzrecht Israels als “läppisch” zu bezeichnen und Sätze zu sagen wie diese: “Was ich in Zweifel ziehe und zwar ganz energisch, dass Israel sich definieren will als jüdischer Staat… Sie organisieren systematisch die Feindschaft der gesamten Umgebung, unterdrücken die Palästinenser und beklagen sich dann, wenn diese selbst gebastelten Kunstdünger-Raketen auf Sderot fliegen. Das ist doch wirklich verlogen, das Ganze.”
Sonst hat der Mann keine Sorgen. Seiner Familie gehts gut, es gibt keine Arbeitslosigkeit in Duisburg und seine Partei steht kurz vor der Machtergreifung. Deswegen kann er sich so ausgiebig und lustvoll mit Israel beschäftigen. Wenn Sie sehen wollen, wie sich ein lupenreiner Antisemit in Rage redet, dann klicken sie hier.

Siehe auch:  Judenfeindschaft von links
http://www.welt.de/welt_print/article3283152/Judenfeindschaft-von-links.html

Permanenter Link

Achgut  Inland  

Die Achse des Guten