Sie haben das Recht zu schweigen. Henryk M. Broders Sparring-Arena

Henryk M. Broder

19.05.2010   00:24   +Feedback

Tante Charly kanns nicht fassen

Grenzenloses Erstaunen macht sich jedes Mal in den Gemächern des Zentralrates der Juden breit, wenn von draußen die Kunde hereindringt, dass es in der großen weiten Welt so etwas wie Judenhass geben soll. Wer hätte das gedacht, wo die Juden doch so viel für die Menschheit geleistet, das Christentum, den Marxismus, die Psychoanalyse und den Teebeutel erfunden haben. Deswegen war Tante Charly nach dem Anschlag auf die Wormser Synagoge ganz von der Rolle - erstens über den Anschlag und zweitens darüber, dass es keinen ”öffentlichen Aufschrei” danach gegeben hat.
Ja, das ist wirklich erstaunlich, wo doch Tausende von Gutdeutschen in diesem Land nur auf einen Anlass warten, eine Menschenkette bilden zu können, gegen die globale Erwärmung, für den Abbau von Kernkraftwerken oder wie zuletzt beim Ökumenischen Kirchentag für ein gemeinsames Abendmahl, als ob jemand Katholiken und Protestanten daran hindern würde, gemeinsam essen zu gehen. Nur wenn es gegen den Antisemitismus geht, geht keiner auf die Straße. Worauf Tante Charly ausruft: “Wehret den Anfängen!”
Den Anfängen? Wenn Naivität strafbar wäre, müsste Tante Charly sofort in den offenen Vollzug. Und dort Vorträge halten, wie man als Oma Empfängnisverhütung betreibt.  Wehret den Anfängen!

Siehe auch:
Empörung über Anschlag auf Synagoge
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,695226,00.html
http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Brandanschlag-auf-die-Synagoge-in-Worms_aid_858514.html
http://www.haaretz.com/jewish-world/german-synagogue-arsonists-leave-the-palestinians-in-peace-1.290854?localLinksEnabled=false
http://www.swr.de/nachrichten/rp/-/id=1682/nid=1682/did=6398076/1akq0ii/index.html

 

Permanenter Link

Achgut  Inland  

Die Achse des Guten