Sie haben das Recht zu schweigen. Henryk M. Broders Sparring-Arena

Henryk M. Broder

03.02.2011   12:09   +Feedback

Gehen Sie mit Islamisten zum Notar, Herr Polenz?

Tolle Idee: Der Vorsitzende des Außenpolitischen Ausschusses will die Islamisten in die Politik einbinden. Vorausgesetzt, sie hören auf, sich wie Islamisten zu benehmen.
http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article12433550/Gehen-Sie-mit-Islamisten-zum-Notar-Herr-Polenz.html

Das meint der Leser:

Der wahnsinnig überschätzte, eitle und selbstverliebte Broder wickelt die rechten Dummdeutschen wieder um seinen Finger, um sein zionistisches Gedankengut zu platzieren. Vermutlich wird Broder von den gleichen Gruppen bezahlt, die auch pi-news finanzieren. Der Nationalmichel würde den Feind noch nicht einmal erkennen, wenn der ihm das Messer schon in die Brust gestochen hat.
P.S. Ist das eigentlich kein politischer Beitrag oder gehen die Umsätze zu stark zurück, dass man einen solchen “Gutmenschen-Hetz” Artikel ohne Disqus anbietet?

Das hat schon was, zu sehen, wie sich der Jude Broder erneut darüber schlapp lacht, wie es ihm gelingt, sich für seine billigen Polemiken von Nazis beklatschen zu lassen.
Eine in Deutschland einzigartige Groteske.

Siehe auch: CDU-Politiker warnt Israel vor “politischem Selbstmord”
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,637221,00.html

 

Permanenter Link

Achgut  Inland  

Die Achse des Guten