Sie haben das Recht zu schweigen. Henryk M. Broders Sparring-Arena

Henryk M. Broder

08.11.2011   16:30   +Feedback

Zweierlei Widerstand

Heute in Berlin:
“In Berlin ist heute ein neues Mahnmal für den aus Königsbronn (Kreis Heidenheim) stammenden Hitler-Attentäter Johann Georg Elser eingeweiht worden. Er hatte am 8. November 1939 versucht, Hitler mit einer selbst gebauten Bombe zu töten und war später auf der Flucht in die Schweiz festgenommen worden.” http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622/nid=1622/did=8840268/r9dcbq/index.html

Und in Stuttgart:
“Für sein unerschrockenes Eintreten wird Wagner, der als Gesicht des S21-Widerstands gilt, nun in München geehrt. Am kommenden Dienstag erhält er in der Historischen Aula der Akademie der Bildenden Künste den Georg-Elser-Preis 2011 – „stellvertretend für alle Wutbürger“, wie Hella Schlumberger von der Georg-Elser-Initiative München erklärt. Die Laudatio hält Jutta Ditfurth.”
http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/gesicht-widerstands-wird-geehrt-1475947.html

Wenn also der missglückte Versuch, einen Tyrannen aus dem Weg zu schaffen, ebenso als “Widerstand” gilt wie der Protest gegen den Bau eines Bahnhofs, dann sollten die Berliner Straßenkämpfer, die nachts Autos abfackeln, schleunigst den Geschwister-Scholl-Preis bekommen, denn auch sie leisten “Widerstand” gegen die Auto-Tyrannei.

Permanenter Link

Achgut  Inland  Kultur  

Die Achse des Guten