Sie haben das Recht zu schweigen. Henryk M. Broders Sparring-Arena

Henryk M. Broder

14.12.2011   14:48   +Feedback

Das Schweigen der Penner

Nun sind schon mehr als 24 Stunden seit dem Massaker vergangen, das ein “Waffennarr” angerichtet hat, und wir warten noch immer darauf, dass sich einer der Bescheidwisser zu Wort meldet, die nach dem Massaker auf der Insel Utoya die Tat schon kontextualisiert hatten, noch ehe das letzte Opfer geborgen war. Hatte man sich bei Breivik sofort darauf verständigt, dass er ein “christlicher Fundamentalist” und ein verkappter Zionist ist, wird der “Migrationshintergrund” des Lütticher Täters nur sehr dezent angedeutet. Irgendwas mit Nordafrika oder so… Möglicherweise sind fünf Tote und über 100 Verletzte nicht genug, um die Gutmenschen wach zu rütteln, möglicherweise hängt die Bewertung der Tat primär davon ab, welchem Milieu der Täter angehört. Es kann aber auch sein, dass der Lump vom Dienst der FR sich leergeschrieben hat und die Glatze aus der Kochstraße gerade Ferien in einem sibirischen Gulag macht. Spätestens aber, wenn es sich herausstellt, dass der “Waffennarr” auch eine Uzi in seiner Sammlung hatte, wird ihnen auch zu dieser Causa etwas einfallen.

Siehe auch:
Amranis Anwalt Abdlehadi Amrani, der mit dem Täter nicht verwandt ist, sagte, sein Mandant sei durch die vielen Prozesse “verbraucht” gewesen und habe sich von der Polizei “belästigt” gefühlt.
http://derstandard.at/1323222913766/Amoklauf-in-Belgien-Leiche-in-Wohnung-des-Taeters-von-Luettich-gefunden

 

Permanenter Link

Achgut  Inland  

Die Achse des Guten